Alfred Wolfensteins Kleine Bibliothek der Weltliteratur

Mit Alfred Wolfensteins Kleiner Bibliothek der Weltliteratur werden die wichtigen Übersetzungen Alfred Wolfensteins einer interessierten Leserschaft wieder zugänglich gemacht.

Mitte der 1980er-Jahre gab Hermann Haarmann der Witwe Alfred Wolfensteins – Henriette Hardenberg, die nach der Scheidung 1938 neu heiratete – das Versprechen, die ihm übertragenen Rechte an den Wolfenstein-Übersetzungen zu nutzen, um diese vor dem Vergessen zu bewahren. Gut 30 Jahre später werden mit Alfred Wolfensteins Kleiner Bibliothek der Weltliteratur die wichtigen Übersetzungen Alfred Wolfensteins einer interessierten Leserschaft wieder zugänglich gemacht werden. Auf dem Editionsplan stehen Übertragungen u. a. von Emily Brontë, Gérard de Nerval, Edgar Allen Poe, Arthur Rimbaud, Gustave Flaubert und Percey Shelley.

Bücher dieser Reihe: