Jorun Jensen forscht und arbeitet in der Kunst- und Filmwissenschaft. Neben der Mitarbeit bei Filmfestivals und Symposien betätigt sie sich projektbezogen bei Film-, Theater- und Fernsehproduktionen und punktuell in der Vermittlung von feministischer Filmtheorie und Filmgeschichte. Nach ihrer Beschäftigung im Frauenarchiv und Dokumentationszentrum belladonna e.V. arbeitet sie derzeit neben ihrem Masterstudium Kunstwissenschaft/Filmwissenschaft an der Universität Bremen beim Mariann Steegmann Institut. Kunst & Gender. Aktuell forscht sie zu Bildpolitiken in experimentellen Film-, Video- und Kunstformen sowie zur medialen Re-Inszenierung von historischem Bildmaterial. (Autorinnenfoto: Evelyn Walton | www.evelynwalton.com)

Publikationen