PD Dr. Wolfram Ette, geb. 1966, studierte Allgemeine Vergleichende Literaturwissenschaft, Philosophie und Gräzistik in Berlin und Paris und habilitierte sich 2009 an der Technischen Universität Chemnitz mit der Kritik der Tragödie. Über dramatische Entschleunigung. Gegenwärtig arbeitet er im Rahmen des Forschungsprojekts »Philologie des Abenteuers« LMU München) an einem Buch über die Geschichte der literarischen Spannung. Daneben publiziert er regelmäßig für die Wochenzeitung Der Freitag. Er lebt in Chemnitz.

Publikationen