16.09.2022, 13:48

Wie digitale Plattformen und Fangemeinschaften Verschwörungserzählungen schaffen und verbreiten: Interpretationen des Weltgeschehens als Ergebnis einer großen Verschwörung sind nicht neu, aber noch nie zuvor entwickelten sie ein so intensives Eigenleben. Ihr Nährboden sind neuartige mediale Bedingungen. Der 7. Band der ›Kritischen Reflexionen‹ stellt nicht verschwörerische Inhalte in den Vordergrund, sondern betrachtet den Konspirationismus in drei großen Dimensionen als Denkstil, als Erzählstil und als Lebensstil. Als ein Fallbeispiel wird QAnon analysiert. Es zeigt, dass der neue Konspirationismus nicht nur Erzählkomplexe hervorbringt, sondern zugleich Bewegungen mit politischer Durchschlagskraft. Die niederschwellige Machart und der große Erfolg von QAnon könnten Vorboten künftiger Entwicklungen sein.

 

Datum und Uhrzeit: Mittwoch, 19. Oktober 2022
Ort: »Buchmesse Frankfurt«, Hessischer Gemeinschaftstand, Halle 3.1 D106
Beginn: 11 Uhr, Eintritt frei