Dr. Daniel Möhle, geboren 1986 in Hamburg, führte seine Leidenschaft für den Film dazu, in unterschiedlichen Bereichen an verschiedenen Sets von Film- und Fernsehproduktionen zu arbeiten. Danach studierte er Pädagogik und Deutsch an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, wobei er Schwerpunkte in Medienpädagogik, Literaturwissenschaft und Medienwissenschaft setzte. Während seines Studiums stieg er als redaktioneller Mitarbeiter beim „Lexikon der Filmbegriffe“ ein. Seit 2014 arbeitet er als Mediendidaktiker bei einer Fernschule. „Überlegungen zur Dramaturgie des Kurzspielfilms“ ist die Veröffentlichung seiner Dissertation, die er 2018 abschloss.

Publikationen