15.10.2019, 12:23

Veranstaltungsort: MAIK (Münchener Außerklinischer Intensiv Kongress)

Veranstaltungsbeginn: Freitag, 25. Oktober 2019, 11:00 Uhr

 

 

Wenn man schwer kranke Menschen danach fragt, wann sie sich erstmals ihrer Endlichkeit bewusst wurden, so berichten diese u. a. über Erlebnisse, in denen sie das erste Mal sozial ausgegrenzt oder diskriminiert wurden. Dieser Prozess eines sozialen Sterbens kann aufgrund des medizinischen Fortschritts ganze Lebensjahrzehnte von Menschen bestimmen. Dr. Carolin Tillmann beschäftigt sich mit eben diesen Themen und fragt: Was können diese Menschen tun, um sich Lebensqualität zu erhalten, welche Teilhabemöglichkeiten gibt es und wie kann das soziale Umfeld Unterstützung bieten?
Das Themenfeld, über das sie schreibt, kennt sie nicht nur aus ihrer Forschung, sondern auch aus persönlicher Erfahrung und praktischer Tätigkeit.

 

Ihren Vortrag über das soziale Leben und die Pflege schwer kranker Menschen hält sie im Rahmen des MAIK in München.