Herbert Storn schaut als „Alt-68er“ hinter die Fassade unserer Demokratie. Das Buch ist eng verflochten mit dem persönlichen Lebensweg des Autors. In seine Analysen und Überlegungen gehen fast ein halbes Jahrhundert konkreter Erfahrungen als Lehrer an einer Beruflichen Schule in Frankfurt am Main, als aktiver Gewerkschafter und als Lehrer-Hauptpersonalrat beim hessischen Kultusministerium ein.

Publikationen